„Bewerbung“ von Matthias Giffhorn als Ihr Bürgermeister für die Gemeinde Wilnsdorf

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger der Gemeinde Wilnsdorf,Giffhorn

bei der Kommunalwahl am 25. Mai trete ich in Wilnsdorf als Bürgermeisterkandidat der Wählergemeinschaft „Bürger für Wilnsdorf und FDP“ an.

Seit vielen Jahren ist die Gemeinde Wilnsdorf unsere Heimat geworden und unsere drei Kinder wachsen hier seit ihrer Geburt auf. Wir schätzen hier das Miteinander der Menschen. Hervorzuheben ist das rege Vereinsleben in allen Dörfern. In den Vereinen engagieren sich viele Menschen unentgeltlich in ihrer Freizeit und leisten damit einen wesentlichen Beitrag zu einer abwechslungsreichen und lebenswerten Heimat. Diese hervorragende Arbeit gilt es zu würdigen und ich möchte sie als Bürgermeister gerne aktiv unterstützen.

Ich meine, dass im Amt des Bürgermeisters nicht nur verwaltet, sondern im Interesse der Menschen wieder gestaltet werden muss. Dafür ist es von Vorteil, dass ich keine klassische Verwaltungslaufbahn absolviert habe. Beruflich bringe ich aber für die Aufgabe viele Jahre Leitungserfahrung in Unternehmen mit, die soziale Dienstleistungen anbieten. Dies umfasst Personalverantwortung für 250 Beschäftigte, Verantwortung für die inhaltliche Arbeit, Verantwortung für die notwendigen Verwaltungsabläufe und wirtschaftliche Verantwortung über ein Jahresbudget im zweistelligen Millionenbereich. Die in meiner bisherigen beruflichen Tätigkeit so wichtige Fähigkeit, zu erkennen, wenn Menschen Unterstützung benötigen und bei Bedarf schnell zu handeln, werde ich auch als Bürgermeister nutzen. Denn für Sie, die Bürgerinnen und Bürger, möchte ich da sein.

Ein entscheidendes Thema, dass die Zukunftsfähigkeit der Gemeinde Wilnsdorf gefährdet, ist deren hohe Verschuldung. Diese hat sich gerade in den letzten Jahren deutlich erhöht. Nach dem von der Mehrheit des Rates beschlossenen Haushaltssicherungskonzept soll die Neuverschuldung in den nächsten Jahren um weitere 12 Mio. Euro steigen, bevor im Jahr 2022 ein ausgeglichener Haushalt angestrebt wird. Auch wenn es schmerzlich ist, sehe ich mich als Bürgermeister in der Pflicht, die weitere Neuverschuldung unserer Gemeinde möglichst schnell abzubauen. Denn wenn wir weiter Geld ausgeben, dass wir nicht haben, ist dies eine Hypothek, die nachfolgende Generationen abtragen müssen. Bei der Entscheidungsfindung, wofür die Gemeinde ihre begrenzten finanziellen Mittel einsetzen soll und wo Abstriche erforderlich sind, möchte ich Sie als betroffene Bürgerinnen und Bürger einbeziehen.

Als Bürgermeister stehe ich für Offenheit, Ehrlichkeit und Transparenz gegenüber Ihnen, den Bürgerinnen und Bürgern. Sie sollen künftig bei Entscheidungen besser beteiligt werden. Deshalb habe ich bei dem Verein Mehr Demokratie e. V. ein Wahlversprechen für mehr direkte Demokratie vor Ort sowie Bürgerbeteiligung abgegeben. Und ich stehe für einen sachorientierten Politikstil, der sich am Wohl der Gemeinde, nicht an Parteilinien orientiert. Dazu gehört, im Rat um der Sache willen fraktionsübergreifend Mehrheiten zu finden.

Gern würde ich in Zukunft Sie, die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Wilnsdorf, in den Mittelpunkt meines beruflichen Handelns stellen. Dafür bitte ich Sie um Ihre Stimme.

Herzliche Grüße
Matthias Giffhorn